Werkzeuge und fortschrittliche Methoden

ARCCAM

Projektverantwortlich
  • SEGULA Technologies
Gefragte Expertise
  • Optimiertes Redesign, Topologie- und funktionale Optimierung, Berechnung

VERWENDUNG ADDITIVER FERTIGUNGSVERFAHREN, UM EINE GEWICHTREDUKTION VON 40% BEI EISENBAHNSYSTEMEN ZU ERREICHEN

Um den Energieverbrauch von Zügen und Schienenfahrzeugen zu senken, müssen Schienenfahrzeuge leichter gebaut werden.

Das ARCCAM-Projekt (Advanced RailCar Conception for Additive Manufacturing) verfolgt das Ziel, das Gewicht von schweren Komponenten (Fahr- und Drehgestell) um mindestens 40% zu reduzieren.

Das Gewicht wurde mithilfe von topologischen Optimierungs- und Redesign-Prozessen verringert, wobei sichergestellt wurde, dass alle Funktionen den zulässigen Kriterien entsprechen. Die topologische Optimierung in Verbindung mit additiver Fertigung ermöglicht es, ein technisches Optimum zu erreichen, die Anzahl der Teile zu reduzieren und den Herstellungsprozess zu beschleunigen.

 

Projectwinst
Ausrüstungs- und Montagestufen wurden beseitigt, Werkzeug- und Montagephasen entfallen, Drehgestellrahmen wurde 40% leichter.
Die Welt wartet nur auf Sie, um sich anders zu drehen

Karriere

Durchsuchen
Initiativbewerbung
Mobile FÜR EIN BESSERES SURFERLEBNIS

DREHEN SIE IHR TABLET